Neuralgie Gesicht – Was versteht man darunter?

Neuralgie Gesicht und TrigeminusneuralgieSicher denken Sie jetzt das ein Neuralgie Gesicht ein Gesicht ist, dem man Neuralgien ansieht oder das man anhand der Gesichtszüge oder Formen ein Neuralgie Gesicht hat. Dies ist natürlich nicht so, denn sonst könnten Mediziner anhand bestimmter Gesichtsformen erkennen, ob Sie zu einer Neuralgie neigen oder nicht. Tatsache ist das es immer häufiger zu einer solchen Neuralgie kommt und häufig die Ursachen hierfür schwer zu erkennen sind, Diagnosen leider immer wieder falsch gestellt werden. Ein Neuralgie Gesicht zeigt, das Veränderungen der Nerven im Hirnstamm vorliegen und diese lokalisiert und behandelt werden müssen.

Was genau heißt das, Veränderungen der Nerven im Hirnstamm und das Neuralgie Gesicht?

Die Nervenbahnen, die am Gehirnstamm liegen, wie Äste von diesem Abzweigen, haben alle eine bestimmte Funktion unser Gesicht zu versorgen. Ist nun ein Nerv geschädigt, werden diese Funktionen gestört, unterbrochen und reagieren. Zum Beispiel bei der Trigeminusneuralgie ist der 5. Nerv am Hirnstamm betroffen und es kommt zu schmerzhaften Attacken in einer Gesichtshälfte (selten in beiden Hälften). Sie gehen zum Arzt wegen Beschwerden im Gesicht, haben Attacken wie: als sticht jemand, plötzlich über einige Sekunden, mit tausend kleinen Nadeln auf ihre Zunge, Taubheitsgefühl in der Wange, plötzliche, undefinierbaren Schmerzen in der Wange die sich bis zum Ohr hinziehen, dann nach Sekunden wieder verschwinden und so weiter. Hier spricht man dann also von dem sogenannten Neuralgie Gesicht. Wie kann man heraus finden, um welche Neuralgie es sich handelt? Diese Untersuchungen erfolgen bei dem neurologischen Facharzt, der anhand von spezial Untersuchungen den geschädigten Nerv lokalisieren kann.

Bleibt ein Neuralgie Gesicht für immer ?

Ein Nerv im Hirnstamm ist geschädigt und arbeitet nicht mehr so, wie er eigentlich sollte. Was bedeutet geschädigt? Meist wird der betroffene Nerv durch Begleiterkrankungen, die ein Neuralgie Gesicht auslösen eingeklemmt oder zu hoher Belastung (Druck) ausgesetzt. Leiden Sie, zum Beispiel an einem Tumor, so drückt dieser immer wieder auf den Nerv. Auch bei Kiefer Degenerationen (dauerhaften Veränderungen), bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie, Multiple Sklerose und anderen Begleiterkrankungen wird der Nerv eingeklemmt. Ein Neuralgie Gesicht bleibt dann für immer, wenn Sie keine Therapie oder sogar eine Operation durch führen.

Therapie oder Operation für das Neuralgie Gesicht

Da die Attacken bei Neuralgien im Gesicht äußerst schmerzhaft sind und Ihnen einen großen Teil Ihrer Lebensqualität nehmen, ist eine Therapie unumgänglich. Eine Therapie ermöglicht Ihnen ein Leben ohne Schmerzen und Attacken, die Ihnen die Sinne rauben. Bei einer Operation des betroffenen Nervs besteht zwar die Chance auf ein schmerzfreies, Neuralgie freies Leben hinterher allerdings darf man nicht vergessen, jede Operation bringt wieder neue Risiken(Narkose). Ein Neuralgie Gesicht wurde bei Ihnen diagnostiziert und Sie möchten sofort mit der Therapie beginnen? Zuerst einmal ist es wichtig die Begleiterkrankungen heraus zu finden, um diese dann sinnvoll in eine Therapie einzubauen.

Welche Therapie macht bei einem Neuralgie Gesicht Sinn?

Sobald eine Neuralgie erkannt und die Diagnose der Begleiterkrankung bekannt ist, können Sie mit einer, für Sie richtigen Therapie beginnen. Statt gleich zu einem Medikament zu greifen, schauen Sie hier auf Trigemiusneuralgie erfolgreich behandeln Hier finden Sie professionelle und hilfreiche Therapie Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.